WSTB No. 81

Johannes Schneider “Eine buddhistische Kritik der indischen Götter” Śaṃkarasvāmins Devātiśayastotra mit Prajñāvarmans Kommentar (2014) 195p.

18,00

Description

Als der gelehrte Brahmane Śaṃkarasvāmin zum Buddhismus konvertierte, verfaßte er eine Apologie in Form eines Gedichtes: das Devātiśayastotra, das „Lob des Vorrangs (des Buddhas) vor den Göttern“. Die Kritik des Dichters an nichtbuddhistischen Göttern wie Viṣṇu und Śiva gründet sich auf ethische Gesichtspunkte. Im 8. Jahrhundert wurde dieser Hymnus ins Tibetische übersetzt. Damals schrieb Prajñāvarman, ein bedeutender Gelehrter aus Bengalen, einen Kommentar dazu. Hierin gibt er viele indische Mythen wieder, wie etwa die der zehn Inkarnationen Viṣṇus, um die Kritik des Dichters an den Göttern anschaulich zu machen. Hymnus und Kommentar sind im tibetischen Tanjur überliefert. In der vorliegenden Veröffentlichung wurden beide Werke zum erste Mal kritisch ediert, übersetzt und mit Anmerkungen versehen. Neben verschiedenen Glossaren enthält der Anhang eine Neuausgabe der Sanskritfassung des Hymnus.

Additional information

Weight 0.404 kg
pages

195

ISBN13

978-3-902501-19-6

Publication Year

2014